Mit wenig Aufwand viel erreichen: Seit 2010 haben wir mit 28 LKWs insgesamt ca. 163 Tonnen Hilfsgüter transportiert. Der Gegenwert in Euro ist nur schwer zu ermitteln, sicher aber mehrere Millionen!

Der Freunde helfen! Konvoi schreibt seine eigenen Geschichten. Auch Erfolgsgeschichten.

Zum Beispiel die von dem Arzt, der uns anrief mit der Nachricht, dass mit einem unserer Sauerstoffgeräte einer hochschwangeren Frau das Leben gerettet wurde. Dazu der Hinweis „Mutter und Kind geht es gut“.

Und die von dem Nephrologen, der selbst wenn er seine intakten Dialysegeräte 24/7 hätte laufen lassen, jeden Tag aufs neue entscheiden musste, wer zuerst drankommt – und wer womöglich nicht. Durch unsere Geräte muss er nicht mehr Tag für Tag über Leben und Tod entscheiden.

Aktuell dringend benötigt

  • Spendengelder
  • Ehrenamtliche LKW-Fahrer
  • LKW-Gestellung pro bono
  • Lagerflächen zur Zwischenlagerung von Spendengütern

Immer benötigt

  • Badewannenlifter
  • Badewannensitze
  • Beatmungsgeräte
  • Behandlungsliegen
  • Beistelltische
  • Blutdruck Meßgeräte
  • Dialysegeräte
  • Duschstühle
  • Gehilfen
  • Infusionsständer
  • Krankenhausbetten
  • Lattenroste
  • Matratzen
  • Medizinisches Verbrauchsmaterial (Desinfektionsmittel, Verbandsmaterial)
  • Nachtschränke
  • OP-Besteck
  • Patientenlifter 
  • Pflegestühle
  • Rollatoren
  • Rollstühle (manuell wie elektrisch)
  • Röntgengeräte 
  • Sauerstoffgerät mobil
  • Sterilisatoren
  • Toilettenstühle
  • Unterarmgehilfe
  • Verbandsmaterial
  • Antidekubitusmatratzen
  • Inkubatoren

Was nehmen wir nicht mit

Einige Waren nehmen wir aus organisatorischen oder gesetzlichen Gründen generell nicht mit:

  • Gebrauchte Kleidungsstücke,
  • Medikamente (wegen fehlender Zulassung in den Zielländern),
  • abgelaufene Waren bzw. Waren die innerhalb der nächsten Tage ablaufen und
  • defekte Geräte.

Der Transport kostet uns Geld, aufgrund dessen sind wir auf Sponsoren und Spendengelder angewiesen.

Wir arbeiten alle ehrenamtlich. Der Freunde helfen! Konvoi hat keine Verwaltungskosten, aufgrund dessen kommt jede Spende dem Konvoi zu 100 % zu Gute!

Wir nehmen nur sauberes und funktionsfähiges Gerät mit.

Wir sind mit den zu transportierenden Gütern an EU-Gesetze gebunden und können daher nicht alles mitnehmen. Wenn Sie eine Sachspende haben, dann setzen Sie sich doch mit uns in Verbindung. Wir entscheiden dann, ob wir die Hilfsgüter mitnehmen können.

Des weiteren haben wir keine festen Termine für unsere Hilfstransporte, so dass wir die Materialien bis zum nächsten Transport zwischenlagern müssen.

Kontakt für Materialspenden: Tommy Führer +49 171 6303999